Pauline Adler

Pauline Adler arbeitet mit einfachen Naturmaterialien, die sie faszinieren. Das zunächst Unscheinbare wird sichtbar durch bewusste Wahrnehmung, Veränderung, Verfremdung und Reduzierung, es erhält ein skulpturales Eigenleben. Manche ihrer Objekte fordern den Betrachter auf, sie zu berühren, zu bewegen, mit ihnen zu kommunizieren; das Statische wird aufgelöst, das Objekt zur Bühne. 


geb. 1960  in Pobenhausen bei Ingolstadt
Studium an der FH für Blumenkunst Weihenstephan/München
1990-2010 Hesperidengarten bei Regensburg
2008-09 Ausbildung zur Umweltpädagogin
seit 2011 Freischaffende Künstlerin mit Atelier in Regensburg
Mitglied im BBK Niederbayern/Oberpfalz
Einzel- und Gruppenausstellungen seit 2008
Stipendium an der Internationalen Sommerakademie in Salzburg

www.pauline-adler.de



Anka Draugelates

Die Stimmkünstlerin Anka Draugelates aus Regensburg singt in diversen Ensembles. Zudem ist die Musikerin und Klangkünstlerin in internationalen Produktionen für Tanz, Theater und Film sowie in Improvisationsprojekten zu hören. Sie erhielt sowohl Stipendien des Oberpfälzer Künstlerhauses, Djerassi Resident Artist Program (Californien), Tyrone Guthrie Centre (Irland) als auch die Helen L. Bing  Auszeichnung (USA 2009) und den Kulturförderpreis der Stadt Regensburg (2013).

Bild von Hanna Sachau

Kilta Rainprechter

Ausbildung zur staatl. anerkannten Tanz- und Gymnasiallehrerin an der Bode-Schule München
Stipendium der Neumüller-Schule mit Tanz-, Schauspiel- und Gesangsstudium in New York
Fortbildungen in Berlin, München, Freiburg, Zürich


seit 1997  Tänzerin, Tanzpädagogin und Choreografin in Regensburg
seit 1999 Lehrtätigkeit an Berufsfach- und Hochschulen in Bayern für Tanzerziehung und -methodik, Kreatives Gestalten, Improvisation und Choreografie
Projektarbeiten im Bereich Neuer Zirkus und Tanz in Schule


In den vergangenen Jahren tanzte Kilta Rainprechter vorwiegend in Choreografien von Alexandra Karabelas und deren Projektensemble „Peanuts Dance“.
Ihr eigenes choreografisches Schaffen - oft in Zusammenarbeit mit Live-Musikern - umfasst reine Tanzstücke, moderne Theaterinszenierungen und Musicals.

www.kilta.cx

Stefan Bircheneder

1974 in Vilshofen geboren
1993 Fachabitur an der FOS für Gestaltung, Straubing
1994-98 Ausbildung zum Kirchenmaler
2011 Aufnahme in den Berufsverband Bildender Künstler
2015 Kulturförderpreis der Stadt Regensburg

Seit 2010 permanent in Einzel- und Gruppenausstellungen vertreten
Kunstpreis 2013 des Kunst- und Gewerbevereins Regensburg
Kunstsammlungen der Stadt Regensburg
2. Publikumspreis Kunst-Tage Trudering, München

http://www.bircheneder.de/

Stefan Göler

Stefan Göler

1959 in Stuttgart geboren
1977 Mitbegründer der Galerie AVALON, Ulm
1982/´83 Freie Kunstschule Stuttgart
1982 Jugendpreis der Künstlergilde Ulm
1983/´84 Studium Kunstgeschichte und Philosophie, LMU München
1984-´89 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München (Klasse Sauerbruch)
1985 Hungertuchpreis Regensburg,
        Jugendpreis der Künstlergilde Ulm,
        Mitbegründer u. Mitglied der Künstlergemeinschaft KUNST-WERK ,Regensburg
1992 Debütantenförderung  Bayer. Staatsministerium für Unterricht, Wissenschaft u. Kunst
2002 Mitbegründung u. Mitglied  Künstlerinitiative GRAZ, Regensburg
2002 Gründung und Leitung  Akademie Beratzhausen-Regensburg mit Georg Fiederer,
        Mitglied im BBK,
        Kunstbeirat Sparkasse Regensburg u. Arbeitsausschuss Kunst-u.Gewerbeverein
seit 2004 Lehrtätigkeit an der Akademie Regensburg, Privatschule für Gestaltung
2008 Kunstpreis der Regensburger Kulturstiftung der REWAG
 
Bettina Kamann

Bettina Kamann

Bettina Kamann, Dipl. Restauratorin Univ. und Hobbygärtnerin,
lebt in Undorf. Sie arbeitet und experimentiert seit Jahren professionell mit heimischen Pflanzen und ihren Färbeeigenschaften. In der Praxis ist Kamann leidenschaftliche Textilrestauratorin mit eigenem Atelier und wendet dabei alle Techniken des Färbens mit heimischen und exotischen Pflanzen an.
Grundgedanke ihres Färbepflanzengartens ist es, die Textilherstellung vom Schaf bis zur Kleidung nachzuvollziehen.
Dabei spielt insbesondere das Färben mit Naturmaterialien eine große Rolle.

Gisela Griem


1940 geboren in Graz/Österreich, seit 1967 in Wenzenbach/Regensburg wohnhaft.
1971-96 Lehrtätigkeit

Ausbildung in Aquarell bei Prof. Heribert Losert, in Acryl- und Mischtechnik bei Renate Christin und Stefan Geisler, in Zeichnen bei Louise Schmidt und Hans-Jürgen Gartner, in Holzschnitt und Radierung bei Jo Bukowski, in Komposition bei Brigitte Dümling.

Mitgliedschaften: Heribert-Losert-Akademie Windberg, Kunst- und Gewerbeverein Regensburg, BBK Niederbayern / Oberpfalz Regensburg, Künstlergilde Esslingen

Arbeitsgebiete
Holzschnitt, Linolschnitt, Collage

Ausstellungen
2015 Kunstverein Erlangen mit Wieland Prechtl
2014 Caritas-Krankenhaus St.Josef Regensburg
2013 Naturkunde Museum Ostbayern Regensburg; Residenz Hilpoltstein
2012 Kunstraum Feldwies mit Chr. Nothtroff; Kunst im Weyterturm Straubing mit S. Komander; Rathaus Spalt
2011 Regierung der Oberpfalz Regensburg, Rathaus Geisenfeld
2010 Kunstverein Murnau mit Chr. Rieck-Sonntag
2009 Kulturwerkstatt Paderborn; Kunststation Ihrlerstein /Kelheim; Galerie Plus Berlin; Dorfgalerie Grainau
2008 Kunstverein Murnau; Bayerischer Landtag München

www.giselagriem.de

Susanne Ibler

Susanne Iblers keramische Gefäßskulpturen, Stelen und abstrakte Objekte, sowie ihre Papierarbeiten zeichnen sich durch eine eher leise und zurückhaltende Form- und Farbsprache aus. Die intensive Beschäftigung der Künstlerin mit Wesen und Ästhetik von Gefäßen, der Entwicklung eigener Stempel und Rollstempel, sowie mit Materialabdrucken zur Prägung keramischer Oberflächen lässt Keramikobjekte von ursprüngslicher und reduzierter Form entstehen.
Ihre zwei- und dreidimensionalen Papierarbeiten druckt Susanne Ibler in Layer-Technik (Mehrfachschichtungen), meist mit eigens gefertigten Holzschnitten und Kaltnadelradierungen, oft auch in Kombination mit Materialabdrucken.
Susanne Iblers Arbeiten geben dem Betracher Gelegenheit, "in Ruhe auf visuelle wie haptische Entdeckungsreise gehen zu dürfen" (M. Spangenberg).

Ausstellungen

1994 BfG-Bank Regensburg
1999 Galerie CreArtive Nürnberg
2000 Galerie PlakArt Frankfurt
2003 Naturkundemuseum Regensburg
2006 Gallery Full Moon, Gallery Ro-Ba-Ya, Gallery Niigata E-Ya  Niigata/Japan
2007 Sakkyu-Museum, Niigata/Japan; M-E-Exhibition Poking/ Philippinen
2008 M-E-Exhibition Ballarat Victoria/Australien
2010 Kunstforum Arabellapark, München mit Gisela Griem
2011 "Doitsu-no-Ao" mit Ingo Gummels Niigata/Japan

www.susanne-ibler.de

Johannes Paffrath

geb. 1970
 
Fotodesigner
5 Jahre Dozent für Fotografie VHS Regensburg
5 Jahre Dozent für Fotografie in den FB Gestaltung und New Media der FH Nürnberg
12 Jahre Dozent für Fotografie und Bildkonzeption an der Kunstakademie Regensburg
6 Jahre Dozent für Fotografie bei www.fotografie workshops.de
2010 ddc award - gute Gestaltung
 

Maria Seidenschwann

1969 - 1973  Studium an der Graphischen Akademie, München
1974 - 1978  Lehramtsstudium für Kunsterziehung an der Universität München
seit 1978       freischaffende Malerin, Graphikerin und Kunsterzieherin.   
                      Kunstaktionen mit Kindern und Erwachsenen.  
                      Lichtinstallation in der “Halle der Erwartung” der Walhalla, Donaustauf

Preise und Auszeichnungen

1987: Kulturförderpreis der Stadt Regensburg
1992: Kulturförderpreis Ostbayern

Stipendien und Studienaufenthalte

1992: Virginia Center for the Creative Arts, VCCA, Virginia, USA
1993: Internationales Künstlersymposion in Nea Fokea, Chalkidike, Griechenland
          (in Zusammenarbeit mit dem Goetheinstitut Thessaloniki)
1996: Kunstsymposium in Torre San Marco, Italien          
2003: Künstleraustausch mit St. Petersburg, Russland
2009: Künstleraustausch mit dem Tyrone Guthrie Centre, Annaghmakerrig, Irland

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in der Region, sowie im In- und Ausland.

Studien- und Malreisen: Europa, Indien, Japan, Südkorea, Taiwan, Türkei, Chile, Argentinien, Iran

Bettina Kamann